top of page

#09 Warum ich keine Erdbeere geworden bin.

Aktualisiert: 9. Jan. 2022












Ich hätte ja auch eine Erdbeere werden können. Oder ein Apfel, eine Birne, eine Weintraube oder eine Möhre. Ich glaube, ich wäre eine gute Möhre geworden. Ich wäre zwar nicht gerade und so groß, wie der Durschnitt geworden, und damit vermutlich nicht auf dem Verkaufstresen gelandet, aber ich wäre schön orange geworden. Die Farbe Orange mag ich ja eigentlich nicht so gerne… Vielleicht wäre ich dann doch eher so eine gelbe Möhre geworden. Ja, echt, gelbe Möhren gibt es! Wusste ich auch nicht.


Ich glaube, am allerliebsten aber wäre ich ein Apfel geworden. Denn dann wäre ich nicht in der Erde gewachsen, sondern hoch oben in einem Baum. Ich stelle es mir schön vor, so hoch oben im Baum das Licht der Welt zu erblicken und dort aufzuwachsen. Die Sonne würde mir auf meinem Bauch scheinen und ich hätte eine tolle Aussicht. Ich würde es mir da oben richtig gut gehen lassen! Irgendwann wäre ich dann fertig gewachsen. Groß und dick. Dann würde ich denken: Ich mach jetzt mal was anderes. Was ganz anderes! Etwas total Verrücktes. Und dann würde ich wissen, was ich mache. Loslassen und springen! Ich glaube, niemand ist so mutig, wie ein Apfel. Von so hoch oben einfach ins Ungewisse zu springen. Das macht dem Apfel keiner so schnell nach (... na gut, außer vielleicht Birnen, Kirschen, Kokosnüssen, Kastanien, Pflaumen, Zwetschgen, Nektarien, Eicheln, Ananas … okey!) Trotzdem. Ich glaube, ein Apfel zu sein, wäre eine echt gute Wahl!

Und was wäre, wenn ich ein Brot geworden wäre? Krass, das wäre echt nicht so toll. Kurz nachdem ich das Licht der Welt erblickt hätte, wäre ich schon weggefuttert. Urgh!

Richtig cool, wäre es glaube ich, wäre ich eine Ameise geworden. Warum? Ganz einfach: Zuerst würde ich von ganz vielen Ammen gefüttert und gepflegt Wie in so einem Hamam, mit Massagen, Ölbehandlungen, usw.… Geschniegelt und gebügelt wäre ich dann irgendwann fertig gewachsen und würde mit so richtig krassen Superkräften aus meiner Puppe kriechen. Auf einen Schlag hätte ich eine ganze Horde Freunde, tausende Cousinen und Cousins, Tanten, Onkel und meine Mutter wäre eine Königin!

Sofort wüsste ich, was meine Lebensaufgabe ist. Was mein Sinn des Lebens ist. Ich wüsste, ich bin wichtig, ein Teil des großen Ganzen. Ich würde mich nie einsam fühlen. Ich wäre nie allein. Oh ja, ich wäre zufrieden. Ich wäre einfach. Ich wäre just totally myself! Sorgen würde es für mich nicht geben. Ich hätte keine Sorgenfalten. Oh warte mal, ich hätte ja gar keine Falten! MEGA! O.k., besonders hübsch wäre ich jetzt nicht… obwohl aus Ameisensicht… ? Und überhaupt. Interessieren würde es mich vermutlich nicht. Ich wäre einfach so gut oder so schlecht wie die anderen auch. Quasi so, als wenn wir den ganzen Tag in einer Schuluniform rumrennen würden. Vielleicht hat die eine oder andere eine bisschen andere Frisur, weil eine vielleicht ein Haar mehr auf dem Kopf hat oder eins dicker ist, als das andere… Gut, eine Flechtfrisur könnte man daraus jetzt nicht unbedingt machen. Ha! Eine Ameise mit einer Flechtfrisur!


Ach, wie auch immer, ob Erdbeere, Apfel, Karotte, Birne (also Brot schließe ich aus), oder Ameise. Ich wäre einfach glücklich. Denn das, was nie wieder weg gehen wird, ist das Glück, dass ich jetzt fühle. Ist der Kontakt einmal zum Higher Self hergestellt, geht die Tür nie wieder ganz zu. Klar, sie steht nicht immer Speer Angel weit auf. Wenn ich es aber schaffe, bewusst zu sein. Gewahr zu sein. Dann kann ich meinen Körper mit seiner Lebendigkeit wahrnehmen. Das Leben in mir spüren. Wenn ich gewahr bin, kann ich meinen Verstand beobachten, wie er alles bewertet, alles durchdenkt in einer Endlosschleife. Wie er sich permanent beklagt, nölt und sich aufregt, wie so ein HB Männchen. Ich meine, ich mag meinen Verstand. Er ist mein Buddy. Wir gehören zusammen und wie oft hilft er mir. Aber sich immer zu über alles beschweren zu müssen… Es ist doch viel schöner, das Leben so wie es ist, einfach toll zu finden und ohne Groll im Herzen einen total durch geknallten Artikel zu schreiben und sich zu freuen! Viel besser, als die Energie dafür zu verschwenden, sich über jemanden, etwas oder das Leben aufzuregen. Ihr Lieben, genießt das Leben! Fühlt euch so toll, wie ihr seid. Wir alle sind ein Wunder. Ob wir nun eine Ameise, ein Mistkäfer, ein Storch oder ein Mensch sind. In uns pulsiert das Leben. Wir sind und wir sind toll. Wir sind einfach perfekt! Du bist perfekt.

Namaste´ Serena

23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

#08 Fasten

Comments


bottom of page